Wurfplanung / Hochzeit


Bente und Toni haben Hochzeit gehalten,
wir erwarten den A-Wurf von Baldenstein für Mitte Juni 2021.

 

 

Hui, das war spannend! Wir hatten schon was geahnt - Bente wurde früher läufig als geplant. Wie gut, dass wir im Januar/Februar 2021 bereits alle notwendigen Voruntersuchungen bei Bente und unserem Traumbräutigam Toni parat hatten.

 

Ende Februar fand dann auch das VRK Züchterseminar statt - wir waren also vorbereitet. Der Zuchtantrag war gestellt und vom VRK bewilligt.

 

Ende März wurde Bente läufig - die Spannung stieg. Dank dem Progesterontest konnten wir die passenden Tage richtig bestimmen und wir waren zur richtigen Zeit bei Toni. Wir hatten zum Decken super Bedingungen.

Bente und Toni kennen sich bereits, sie mögen sich. Und Toni wohnt wie wir im schönen Bündnerland, wir haben also keine lange Deckreise, sondern können schnell vor Ort sein, besser geht es nicht. Die Besitzerin von Toni ist sehr hilfsbereit und flexibel - alles ist also optimal. Wir wurden zudem gut gebrieft und unterstützt vom VRK und hatten noch Verstärkung von einer erfahrenen Züchterkollegin vor Ort, das hilft alles sehr.

 

Wir waren also top vorbereitet - wir mussten aber gar nicht in die Trickkiste greifen - Toni und Bente machten alles genau richtig, sie hielten sich nicht lange mit Tanzen auf, es ging bald "zur Sache".
Schön, wenn alles so stimmig ist. Wir konnten am nächsten Tag nochmal Nachdecken, auch hier, eine Blitzhochzeit. Nun freuen wir uns einfach über die geglückte Hochzeit, die so harmonisch und stimmig war - und sind gleichzeitig vorfreudig auf den A-Wurf von Baldenstein.

 

 

Vorbereitungen zum A-Wurf

 

Bente hat die Voruntersuchungen für ihren ersten Wurf im Januar 2021 mit Bravour bestanden. Unser Zuchtverein verlangt vor jedem Zuchteinsatz ein aktuelles Blutbild  mit Schilddrüsenprofil für die Zuchthündin. Die Werte sind sehr gut, das passt alles.

 

Bei heftigem Schneetreiben sind wir dann Mitte Januar 2021 zum DOK Facharzt gefahren, der Augencheck ist ebenso verpflichtend beim VRK. Der Befund ist klar: Bente ist frei von erblichen Augenerkrankungen.

 

Bente ist nun bereit für das Zuchtabenteuer, die Untersuchungen bei unserem Wunschrüden sind per Stand Ende Februar 2021 abgeschlossen, alles passt.

 

Das Züchterseminar des VRK haben wir  nun auch besuchen können, natürlich coronaconform, ein sehr informativer Tag mit vielen notwendigen Infos gibt uns nun noch mehr Sicherheit für das Zuchtabenteuer.

 

Anfang März 2021 haben wir die Genehmigung unseres Zuchtantrages erhalten.

 

 

********************************************

 

 

 

Wir führen aktuell viele Gespräche, laden Interessenten zu uns ein, sind am Telefonieren...damit wir die passenden Familien für die Welpen von Bente finden können.

 

Wir haben diese lässige Zeichnung erhalten, unsere Bente mit einem Herzchenbaum - Bente erobert die Herzen im Sturm, so auch bei dieser Interessentenfamilie...